12 Days of Christmas - Plätzchentüten

14.12.2019 09:00

Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon fleißig Plätzchen gebacken? Wir haben es uns für Sonntag vorgenommen. Damit die Plätzchen nicht alle auf meiner Hüfte landen, verteilen wir ein paar an unsere Liebsten wink. Hierfür habe ich dieses Jahr die Tütchen selbstgebastelt.

Material:

  • Kopierpapier Din A4 (weiß) 
  • Cardsrock (grün)
  • Seidenpapier in verschiedenen Farben, z. Bsp. das süße rosafarbene Seidenpapier, in dem deine nächste Bestellung der Scrapbook Werkstatt eingepackt ist wink
  • Schere, Geodreieck, Falzbein, Kleber
  • Stanzen
  • verschiedene Bänder, Glöckchen, Holzwäscheklammern uvm.
  • Stempelkissen (StazOn schwarz)
  • Clear Stamps - Winter Wonderland - von Heidi Swapp
  • Vellum

Zuerst faltet ihr das Kopierpapier links und rechts an der langen Seite nach innen, bis sich die beiden Seiten überlappen. Diese klebt ihr dann mit Washi Tape zusammen. Mein Mittelteil ist hier 14cm lang.

Dann klappt ihr die untere Seite 6cm nach oben. Ich benutze hierfür am liebsten ein Geodreieck und ein Falzbein. Damit komme ich am besten zurecht. Drückt die gefalteten Kanten feste mit dem Falzbein nach, dann geht das weitere Falten einfacher und es sieht sauberer aus.

Indem ihr die untere Blattseite wieder nach unten klappt, entstehen links und rechts zwei "Dreiecke". Die Kanten zieht ihr ebenfalls mit dem Falzbein nach So entstehen schöne scharfe Kanten. 

Nun klappt ihr die beiden Spitzen in die Mitte und klebt es mit Tesa oder Washi Tape fest. Der Boden ist fertig.

Die Tüte braucht aber nicht nur einen Boden, sondern auch "Volumen", damit auch ein paar Plätzchen reinpassen. Hierfür werden die rechte und die linke Seite nach innen gefaltet (siehe Bild). Dann die Tüte einmal wenden und die Seiten hier auch nochmal nach innen falten.

Dann greift ihr mit der Hand in die Tüte und bringt diese in Form, indem ihr den Boden aufklappt und die Seiten an den Falzungen nach innen faltet.

Mir waren die Tüten zu hoch, deshalb habe ich sie etwas gekürzt. Die große Tüte ist 15 cm und die kleine Tüte 11 cm hoch.

Das Seidenpapier muss auf der langen Seite so lang sein, wie der Umfang der Tüte in ausgeklapptem Zustand. Mein Seidepapier ist 30,5 cm x 23 cm groß. Die lange Seite habe ich eingerollt und etwas zerknautscht. 

Danach habe ich es über die Öffnung der Tüte gestülpt. So bekommt der Rand der Tüte einen kleinen "Kragen". Ich habe das Seidenpapier an ein paar Stellen mit doppelseitigem Klebeband fixiert.

Danach geht es an das Verzieren. Hier ist alles erlaubt. Ich habe verschiedene Stempelabdrücke mit dem tollen Stempelset - Winter Wonderland - von Heidi Swapp erstellt und diese dann ausgeschnitten. Ein paar ausgestanzte Sterne und Blätter und verschiedene Bänder verzieren die Tüten. Weil mir die Vorderseite der Tüte zu weiß war, habe ich noch ein Stück Vellum mit meiner BigShot embosst und auf die Vorderseite der Tüte befestigt. Klebt es am Besten unter dem Kragen fest, dann sieht man keinen Kleber durch das Vellum scheinen. 

Zum Verschließen der Tüte benutze ich eine Holzwäscheklammer. Am besten ihr wickelt eure Plätzchen noch in ein oder zwei Lagen Zewa ein, damit keine Fettflecken durch die Tüte scheinen.

Viel Spaß beim Verschenken eurer Plätzchen.

Ich hoffe euch hat mein Tutorial gefallen. 

Liebe Grüße

Janine


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.