Art Journal mit Blüten

18.07.2018 10:00

Hallo ihr Lieben, 

heute gibt es hier in der Mixed Media Werkstatt einen kleinen Blick über meine Schulter. Ihr könnt zuschauen, wie ich eine Seite in meinem Art Journal gestalte und euch den ein oder anderen Kniff oder Trick abschauen, die dann vielleicht beim Scrappen von Layouts oder auf euren Mixed Media-Werken zum Einsatz kommen.

Ich bin übrigens die Heidi und bei Instagram unter ichbindieheidi zu finden... ich würde mich freuen, wenn ihr mich dort mal besuchen kommt.

Aber beginnen wir jetzt mit dem Mixen und Matschen der unterschiedlichen Medien:

 

Zuerst habe ich, um meine anderen Art Journal Seiten zu schützen, Papier unter die Seiten gelegt und alles gut festgeklemmt. So vermeide ich unschöne Farbreste, falls doch mal etwas daneben läuft oder durchweicht.

Im ersten Schritt tropfe ich sehr großzügig blaue Acrylfarbe auf meine beiden Seiten und verteile die Farbe mit dem Finger. Ich mag einfach das Gefühl von Farbe an meinen Händen.

Ich benutze zum Matschen immer sehr gerne die Farben von Golden Paints und Dylusions Paints von Ranger. Die Letzteren haben eine tolle, glatte und leicht glänzende Optik.

Im Weiteren achte ich darauf, das die Mitte meines Papiers möglichst hell bleibt, denn ich möchte einen Farbverlauf errreichen. Außen dunkel und nach innen hin heller werdend... Jetzt nehme ich dazu auch ein Schwämmchen zum Besseren verteilen der Farbe.

Um die äußeren Ränder noch dunkler werden zu lassen, mische ich die blaue Farbe mit schwarz ab und trage diese Mischung an den Rändern auf. Dabei verblende ich alles schön mit meinem Schwämmchen, um ganz weiche und kaum sichtbare Übergänge zu erhalten.

In einem weiteren Schritt, benutze ich eine Schablone von Tim Holtz, denn ich möchte an den Rändern dezent sichtbare Blumenrank im Hintergrund haben. Die Ranken färbe ich mit einem hellen Blau ein.

Anschließend sprenkel ich mit einem weißen Farbspray kleine weiße Pünktchen in großer Anzahl auf. Dies sorgt für ein lebhafteres Gesamtbild.

Im Anschluss schneide ich aus einem Scrapbookpapier viele, hübsche Blüten mit einer feinen Schere aus. Das Papier ist in dem Falle aus einer Kollektion von Chocoa Vanilla Studio. Leider im Shop ausverkauft, aber wunderschöne Blütenpapiere findet ihr dort auch in großer Anzahl.

Die Blüten klebe ich mit Flüssikleber auf und male mit einem feinen Pinsel und schwarzer, flüssiger Farbe lange Stengel an. Mit grüner Acrylfarbe male ich dann kleine grüne Blätter auf. Ich denke auf den Fotos ist das ganz gut zu sehen.

Nun geht es auch schon an den Feinschliff.

Als Journaling habe ich ein klassisches Gedicht ausgewählt, das wohl jeder von euch kennt. Einige Worte habe ich durch weiße Alpha Sticker hervorgehoben und andere Worte mit einem weißen Stift von Hand geschrieben. So erhält die Seite mehr Individualität, wirkt "aufregender" und optisch ansprechender.

Als allerletzten Schritt habe ich Schattierungen aufgemalt.

Die Blüten habe ich mit einem schwarzen Tombow Stift umrandet und dann mit dem Finger an der Kante entlang verwischt. Die selbe Technik habe ich an den Rändern der Blätter angewandt. Mit meinem weißen Stift habe ich als letztes noch kleine weiße Highlights gesetzt. So strahlt das Gesamtbild mehr.

Im Handumdrehen war eine weitere Seite in meinem Journal fertig und ich freu mich so drüber, wenn ich in meinem kleinen Album blättere.

Ihr könnt das auch!

Solche Seiten sind kein Hexenwerk.

Ich kann euch nur motivieren es auch mal auszuprobieren und einfach mal zu machen.

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Zuschauen und schaut hier bald wieder rein, wenn es im nächsten Monat wieder ein tolles, neues Tutorial zu sehen gibt!

Eure *HEIDI*


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.