Birgits Dezembertagebuch 2018 *Tag 7 bis 11*

12.12.2018 09:30

Heute ist schon der 12. Dezember und somit schon die halbe Adventszeit vorbei.

Alle, die ein Dezembertagebuch führen, müssten es heute Abend schon halb gefüllt haben. ;-)

Ich bin dieses Jahr ganz dankbar darüber, dass ich es hier zeige. Denn so bin ich gewissermaßen dazu "gezwungen" mich schön regelmäßig daran zu setzen. ;-)

Wie macht ihr es? Jeden Abend eine Seite oder macht ihr es wie ich und macht immer 3 - 4 Tage in einem fertig?

Meine Seiten zu den Tagen 7 bis 11 habe ich gestern Abend fertig gemacht. So kann ich sie euch heute zeigen:

7. Dezember - Hier habe ich das Vellum-Tütchen genutzt, dass im Dezember-Tagebuch-Kit enthalten war. Unser Jüngster hat zum ersten Mal einen Brief von einen Klassenkameradin bekommen. Soetwas muss natürlich (diskret) festgehalten werden.  💕

Die Schleife habe ich im oberen Bereich nicht festgeklebt, so kann man die Lasche des Tütchens einfach zum Schließen unterschieben:

Ein Foto vom Friseurbesuch wurde auf der Rückseite des Tütchens untergebracht...

Hier habe ich einfach mal ein paar Sternchen aus dem Foto ausgestanzt um die Seite etwas aufzulockern:

8. Dezember - Am 8. Dezember habe ich kein einziges Foto gemacht. Und so habe ich mir einfach ein Foto vom 9. Dezember mit auf die Seite rübergeholt und das Wochenende zusammengefasst. Da ich durch ein Adventskalender-Päckchen den ganzen Sonntag über einen Ohrwurm des Liedes "Rudolph the red nosed Reindeer hatte kam mir die Idee den Text mit in mein Tagebuch zu integrieren. Durch das Aufdrucken auf Vellum konnte ich die doch sehr schlichte Seite "überlagern":

9. Dezember - Viele Fotos hatte ich auch vom 2. Adventssonntag nicht. Das zeigt, dass ich den Tag sehr genossen habe und gar keine Zeit hatte zum Fotos machen. Meine Gedanken zum schönen Tag habe ich auf der Innenseite untergebracht:

10. und 11. Dezember - Ich muss wohl wieder vermehrt daran denken Fotos zu machen. Denn auch die letzten zwei Tage die ich euch hier heute zeige sind mit "Platzhalter"-Fotos gemacht. Die Plätzchen hatten wir schon Ende November gebacken und die Deko steht auch schon etwas länger, aber das ist ja kein Grund sie nicht auch im Tagebuch festzuhalten. (Da ich Montags bis Mittwochs arbeiten gehe habe ich auch hier bei meinem PL immer Fotolücken...)

Ich hoffe euch hat der kleine Einblick gefallen. :)

Bis bald,

Birgit


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.