Envelope Minialbum

17.08.2019 09:00

Halli hallo,

ich habe heute mal wieder ein kleines Mini-Album Tutorial für dich. Dieses Mal zeige ich dir ein kleines Envelope Minialbum, geeignet für kleine Momente, die du gerne festhalten möchtest. 

Diese Materialien habe ich benutzt:

Zunächst überlegst du dir, wie groß dein Innenleben werden soll. Ich habe mich für eine "Kartengröße" von 11,4x11,4 cm entschieden. Der Größenskala auf dem Punch Board kannst du dann entnehmen, welche Papiergröße du für dein Innenleben brauchst. In meinem Fall 19,1x19,1 cm. Schneide dein Papier für den Umschlag entsprechend zurecht.

Dann falzt du deinen Umschlag entsprechend der Anleitung deines Punch Boardes. 

Das Innenleben:

Ich habe mich für ein kleines Sommeralbum 2019 von Mai bis August entschieden. Hierfür erhält jeder Monat eine Seite zum umklappen. Platz für einen besonderen Moment.

Hier siehst du meine Einzelteile, die ich mir für mein Innenleben zurechtgeschnitten und -gefalzt habe.

  • 5 kleine Karten in der Größe 7,5x10 cm
  • 2 Albumseiten in der Größe 11x12 cm
  • 1 Albumseite in der Größe 12x16 cm
  • 1 Albumseite in der Größe 11x22 cm

Die Falzungen:

Ich möchte, dass sich je eine Seite nach oben, eine nach unten, eine nach links und eine nach rechts aufklappen lässt. Die lange Albumseite (11x22 cm) habe ich an der langen Seite in der Hälfte, also bei 11 cm gefalzt. Diese Seite bildet sowohl deine Basis, die du später in deinen Umschlag klebst, wie auch gleichzeitig eine Seite zum aufklappen. Die anderen drei Albumseiten klebst du entsprechend einmal um deine Basis herum.

Bevor du also dein Papier zurechtschneidest und falzt, überlege dir genau, wo du es befestigen und wie du es aufklappen lassen möchtest, damit dein Motiv nicht auf einmal auf dem Kopf steht. Nicht das mir das passiert wäre *grins*.

Die zwei kleinen Albumseiten (11x12 cm) habe ich an der langen Seite bei 1 cm gefalzt. 

Aus dem Papier in der Größe 12x16 cm habe ich eine kleine Einstecktasche genäht. 

Dafür falzt du das Papier zunächst auf der langen Seite bei 1 cm.

... und auf der kurzen Seite bei 5 cm.

Damit du das gefalzte 5 cm lange Ende zu einer Tasche umschlagen kannst, muss die das kleine Rechteck (siehe Foto) zunächst rausschneiden. 

Dann kannst du die Lasche nach oben klappen. Ich habe die Lasche links und rechts festgenäht. So entsteht eine kleine Einstecklasche, in der du später deine Fotos oder kleine Erinnerungen aufbewahren kannst.

So habe ich jede Seite etwas anders gestaltet, um mehr Platz für weitere Erinnerungen und Bilder zu schaffen. Hier habe ich die kleine Karte, als weitere Seite zum aufklappen, an der linken Seite auf meine Albumseite genäht.

Ein kleiner Wasserfall, aus zwei unterschiedlich großen Karten, schafft nochmal mehr Platz und intergriert sich super in das kleine Album.

Wenn du alle deine Seiten entsprechend gefalzt hast, klebst du die schmale Falzung (1cm) jeweils unter deine Basis. 

Das kleine Booklet klebst du dann in deinen Umschlag. Wenn du deinen Umschlag öffnest, kannst du so jeweils eine Seite nach oben, eine nach unten, eine nach links und eine nach rechts aufklappen.

Für meine Monate habe ich mir einfach einen weißen Papierstreifen von 2cm Breite zurechtgeschnitten und in der Mitte der Länge nach gefalzt. Mit einem schwarzen Fineliner habe ich dann die Monate auf meinen Papierstreifen geschrieben und entsprechend der Größe des Wortes abgeschnitten. Meine Monatsschilder habe ich dann jeweils an einem der vier Albumseiten befestigt. 

Hier siehst du mein fertiges Envelope Minialbum. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und ich hoffe mein Tutorial hat dir gefallen.

Bis bald und ein schönes Wochenende


Kommentare

tolle Idee, danke

Ingrid E., 20.08.2019 10:04
Einträge gesamt: 1

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.