Größensysteme für Project Life

09.05.2015 08:00 | Project Life Werkstatt

 

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich (Elena) euch einmal verschiedene Formate und Möglichkeiten von Project Life Alben und Hüllen und eventuelle Vor- und Nachteile zeigen, da mich dieses Thema in den letzten Jahren sehr beschäftigt hat und ich lange brauchte, bis ich die für mich ideale Albumgröße gefunden habe.

Ich persönlich habe schon das „klassische“ 12x12 inch Format, das kleine 6x8 inch und das 9x12 inch Format, eine Art Zwischengröße, benutzt.

 

Als ich mit Project Life 2012 angefangen habe, habe ich das klassische große 12x12 inch Format, was ungefähr 30cm entspricht, verwendet. Vorteile von dem großen Album sind, dass ihr sehr viel Platz für Fotos, Embellishments und Journaling Cards habt, man kann sich also so richtig austoben. Ich denke, vor allem für Familien oder "Vielschreiber" ist diese Größe sinnvoll. Genauso wenn ihr gerne in zum Beispiel Wochen pro Hülle dokumentiert. Außerdem gibt es wirklich zahlreiche, verschiedene Schutzhüllen und Aufteilungen der Hüllen- die Auswahl ist also riesig und ihr könnt richtig kreativ werden.

Der Nachteil, den ich festgestellt habe, ist für mich einfach die Größe. Für mich war es einfach schon zu viel Platz für Fotos und Dekoration, damit war ich vor allem als Anfänger schnell überfordert. Auch brauch das Album an sich viel Platz, sowohl am Scraptisch als auch später im Regal.

 

2014 bin ich dann umgestiegen auf ein kleines 6x8 inch Album, ungefähr 15 cm x 20 cm.

Dabei habe ich in Monaten dokumentiert. So ein Album ist super schnell gefüllt, handlich, nicht zu zeitintensiv und leicht zu verstauen. Auch als Reisealbum oder um Beispiel Hochzeitsalbum ist diese Größe super geeignet. Am Ende des Jahres habe ich aber dann doch gemerkt, dass mir ein wenig Platz für ein paar Fotos mehr fehlt, außerdem brauchte ich zwei Alben um ein Jahr zu dokumentieren, was ich persönlich auch nicht ideal fand.

 

Dieses Jahr benutze ich jetzt das 9x12 inch Format, was eine schöne Zwischengröße darstellt. Dazu schneide ich mir einfach 12x12 inch Schutzhüllen und Alben ohne großen Aufwand zurecht. Ihr könnt auch mit dem neuen Fuse Tool individuelle Hüllen selbst gestalten und verschweißen. In diesem Format habe ich genug Platz für Fotos, Journaling und Filler Cards und das Album passt in handelsübliche Bücherregale.

 

Daneben sind andere unkonventionelle Größen, wie zum beispiel 8,5x11 inch Alben zu haben, was ungefähr einer DIN A4 Seite entspricht. Für diese Alben gibt es ebenfalls viele unterschiedliche Schutzhüllen in unkonventionellen Fotogrößen, die viele verschiedene, kreative Möglichkeiten für Bilder und Journaling Cards bieten. Allerdings wird hier wahrscheinlich viel zurecht schneiden von Nöten sein, da die Hüllen wie gesagt oft nicht den "normalen" Taschengrößen wie 3x4 oder 4x6 inch entsprechen.

Ein weiteres Mini- Format sind die kleinen 4x4 inch Alben, die super einfach „nebenbei“ zu führen und zu füllen sind und sich vor allem auch für Instagram- Bilder oder Urlaube eignen.

 

Ihr seht also, es gibt die unterschiedlichsten Größen, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Ich denke, jeder kann sich mit den Formaten ausprobieren und das ideale Album für sich und seine Bedürfnisse finden.

Ich hoffe, ich konnte euch hier eine kleine Übersicht geben.

 

Liebste Grüße,

Elena

Kommentare

Ulrike B., 08.06.2015 11:09

9x12 würde mir auch sehr gefallen. Aber auf selbst zuschneiden habe ich eher weniger Lust. In den USA gibt es die 9x12 Alben doch schon so zu kaufen. Kommen die irgendwann auch nach Deutschland? :)

Kommentar eingeben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.