Layout mit Liquid Watercolors

16.05.2018 08:00

 

Hallo, 

hier ist Jen und ich zeige dir heute, wie du Liquid Watercolors für ein Layout verwenden kannst. 

 

Für mein Layout habe ich verwendet: 

 

Zu Beginn möchte ich noch ein paar Worte zu Liquid Watercolors verlieren. 

Liquid Watercolors sind, wie der Name bereits verrät, Aquarellfarben, die bereits in flüssiger Form gekauft werden. Bei der Scrapbook-Werkstatt findest du derzeit die Farben von Avery Elle und von Hero Arts. Bekannt sind ansonsten auch die von Ecoline, die besonders gern zum Brush Lettering verwendet werden, oder die Dr. Ph Martin's Watercolors. 

Liquid Watercolors gibst du, um sie zu benutzen, in eine Palette, wo du sie nach belieben weiter verdünnen oder miteinander mischen kannst. Was nach dem Malen übrig bleibt, musst du aber nicht wegschütten. Du kannst die Farben in deiner Palette trocknen lassen und später reaktivieren. 

Tipp: In einen Mini Mister gefüllt, werden aus Liquid Watercolors schnell Sprühfarben, die du für deine Projekte einsetzen kannst. Mit Schimmerpuder kannst du diese noch zusätzlich aufpeppen. 

 

Aber ich arbeite heute mit den Farben aus der Flasche und einem Stück Verpackung, denn ich werde die Verpackungstechnik an. 

 

 

Dazu gebe ich etwas Farbe auf ein Stück Plastikverpackung, verdünne sie nach Belieben mit Wasser und bringe es aufs Papier. Ich konzentriere mich dabei auf die rechte Seite unten. 

Da ich hier Mixed Media Papier verwende, muss ich dieses vorher nicht mit Gesso behandeln. Wenn du einfachen Cardstock verwendest, solltest du dein Papier jedoch vorher präparieren. 

 

 

Ich arbeite hier in Schichten, sodass ich mehrfach Farbe aufbringe. Abwechseln Celery und Aquamarine. Mit einem Pinsel nehme ich auf der Verpackung verbleibende Farbe auf und sprenkele sie über das Papier. 

 

 

Anschließend verwende ich noch goldenen Color Shine und verwende ebenfalls die Verpackungstechnik. 

 

Die Farbe soll nicht nur vom Foto verdeckt werden, sondern auch von einem Cutfile. Ich habe mir hier für den zauberhaften Pfauenfeder-Hintergrund aus den Aoril-Cutfiles entschlossen, weil das meiner Meinung nach gut zu den verwendeten Farben passte.

 

 

Im letzten Schritt matte ich mein Foto auf Cardstock, verteile einige Embellishments und das war es auch schon. 

So sieht mein fertiges Layout aus: 

 

 

Hier sind noch ein paar Details:

 

 

 

 

Ich hoffe, ich konnte dich mit dieser Idee inspirieren. 

 

xoxo

Jen

 

 


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.