Mehr Platz schaffen mit dem Fuse Tool

08.10.2016 10:00

Hallo ihr Lieben zu einem neuen Beitrag hier in der Projekt Life Werkstatt. 

Heute zeige ich - die HEIDI -  euch wie ihr zusätzlich Taschen für nochmehr Fotos an einen Projekt Life Protektor anschweißen könnt. Mit dem Fuse Tool ist das kinderleicht.

Für meine PL Seite habe ich außerdem ein niegelnagelneues und ganz zauberhaftes Mini-Kit der Scrapbook Werkstatt verwendet. Dieses gibt es in Kürze für den Preis von 17,90 Euro im Shop zu erwerben. Ihr wollt es ganz kostenlos bekommen? Dann verlängert einfach vorzeitig euer Kit-Abo oder schließt ein neues Abo ab und ihr bekommt dieses wundervolle Kit gratis obendrauf. Das ist doch mal ein nettes Goodie, oder?

Hier auf dem Foto seht ihr jedenfalls das Minikit in Teilen, das ich für meine PL Seite genutzt habe:

Um zusätzliche Taschen für viele, viele Fotos an einen Protektor (Hülle) anzuschweißen braucht ihr das FUSE TOOL und natürlich ein paar passende Taschen. Ich habe mich für diese hier im Format 3x4 entschieden. Die Pockets haben eine kleine Folienverlängerung, sodass sie sich problemlos an jede x-beliebige Stelle auf dem Protektor aufbringen lassen.

Natürlich gibt es die Taschen auch noch in der beliebten 4x6 Größe - *KLICK HIER* oder ihr schneidet sie euch einfach selbst aus einer normalen Klarsichthülle. Dem individuellen Format sind somit auch keine Grenzen gesetzt.

Bevor ihr los legt heizt ihr das Gerät gut auf. Das dauert ca. 10 min. Kommt bloß nicht mit den Fingern vorne an das Metallteil. Das wird nämlich glühend heiß, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Wichtig ist, dass ihr als Unterlage nichts aus Plastik verwendet, da man dort sonst eine löchrige Spur hinterlässt. Ich habe hier ein Holzbrettchen aus der Küche untergelegt. Glas geht auch super.

Nun platziert die zusätzliche Tasche auf den Protektor, positioniert sie ganz genau und legt das Metalllinieal an, das bei der Fuse dabei ist. Gut festhalten und dann mit dem Gerät am Lineal entlangfahren. Nicht zu schnell, sonst schmilzt das Plastik nicht genug und die Tasche löst sich wieder.

Und schwupps, ist wie durch Zauberhand ein wenig mehr Stauraum für noch mehr Bilder entstanden.

Jetzt gestaltet ihr eure Wochenseite eures Projekt Life's wie ihr möchtet....

Ihr dürft mir dabei kurz über die Schulter schauen....

Die zusätzliche Tasche kennzeichne ich gerne mit Clips, Klammern oder WashiTapes.... damit sie sich beim Durchblättern etwas abheben und man sie gleich sieht. Im Minikit sind diese entzückenden Blattclips enthalten, die ihr hier auf dem Foto seht.

Designpapier vom Simple Stories aus der "Reset Girl" Kollektion habe ich zugeschnitten um die verschiedenen Taschen auf die später mein Journaling soll, zugeschnitten. Da ich immer die gleichen Projekt Life Aufteilungsmodelle verwende, kann ich überbleibende PP - Teile weiterverwenden. Oft nutze ich sie aber auch für Karten.

Einen großen Teil meiner Embellis für diese PL Seite habe ich aus einem Bogen Designpapier von Echo Park ausgeschnitten. Sind die Tierchen nicht herzallerliebst? Ich bin ganz verliebt.

Mein Journaling schreibe ich schon seit Jahren am Pc und drucke dieses auf Karteikarten. Mit meinem kleinen Fotoschneider teile ich dann alles in Streifen und klebe diese dann auf....

Wie macht ihr euer Journaling? Drucken oder mit der Hand schreiben?

Dann kommen auf meine Journalcards noch ein paar Embellis. In diesem Fall hier kleine Flags von Simple Stories und Sticker von Crate Paper aus der "Gather" Kollektion.

Und schon ist eine weitere Woche in meinem Projekt Life fertig.

Hier seht ihr die kompletten Seiten nebst ein paar Details:

 

Viel Spaß beim Nachmachen

*HEIDI*


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.