Mini mit Einsteckrahmen

31.03.2017 10:00 | Mini Album Werkstatt

 

Hallo und herzlich Willkommen in der Mini Album Werkstatt!

Manchmal habe ich (Christina) richtig Lust, ein Mini zu scrappen, habe aber irgendwie keine passenden Fotos. Und so ist die Idee entstanden, ein Mini zum Verschenken zu basteln, in das die/der Beschenkte dann eigene Fotos nur noch einstecken braucht.

Das kann ein Mini zum Geburtstag sein, oder für einen anstehenden Urlaub, oder zu einer Hochzeit... Anlässe, für die eben noch keine Fotos existieren.

Ich habe mein fertiges Mini dann doch selbst behalten und auch gleich mit Urlaubsfotos aus dem letzten Jahr bestückt, und es sieht so aus:

 

 

 

Zunächst legt ihr euch eure Materialien zurecht, mit denen ihr das Mini gestalten möchtet. Da ich wie oben erwähnt noch ein paar noch nicht verscrappte Urlaubsfotos vom letzten Jahr hatte, habe ich mich passend zum Thema Urlaub hauptsächlich für Papiere und Embellishments aus der Crate Paper "Oasis" Kollektion entschieden.

An Werkzeug benötigt ihr:

- Lineal

- Bleistift

- Schere

- Cuttermesser

- schmales Abstandsklebeband oder -punkte (Höhe max. 2 mm)

- Buchring (nicht im Bild)

- Lochwerkzeug (ebenfalls nicht im Bild)

Los geht's. Zunächst überlegt ihr euch, ob ihr ein Album für quadratische (10 x 10 cm) oder rechteckige (10 x 15 cm) Fotos gestalten möchtet. Ich habe mich für quadratische entschieden. Pro Albumseite schneidet ihr euch dann aus Patterned Paper jeweils zwei Quadrate im Format 12 x 12 cm zu. Bei einem rechteckigen Album wären es entsprechend Rechtecke im Format 12 x 17 cm. Also jeweils +2 cm der Seitenlänge der Fotos.

Im nächsten Schritt zeichnet ihr mit Bleistift und Lineal auf einem der ausgeschnittenen Quadrate bzw. Rechtecke einen 1,5 cm breiten Rahmen an. Mit Lineal und Cuttermesser schneidet ihr dann das Innere heraus (unbedingt aufheben - könnt ihr später noch zum Dekorieren verwenden!) und schon habt ihr euren Rahmen.

Probehalber könnt ihr jetzt die beiden Teile schon mal aufeinander legen und schauen, wie die Muster am besten zueinander passen. Checkt unbedingt auch immer noch die Rückseite, denn das wird später die linke Seite in eurem Album, und die wird noch dekoriert. Also aufpassen, dass das Muster auf der Rückseite nicht auf dem Kopf steht!

Im nächsten Schritt bringt ihr Streifen des Abstandsklebebands bzw. die -klebepunkte links und rechts sowie unten an. Ich habe beides probiert, fand aber letztendlich die Klebepunkte einfacher und schneller zum Abziehen. Am besten nehmt ihr ein Foto zur Hand, an diesem könnt ihr euch ganz gut orientieren, wo genau ihr das Band bzw. die Punkte kleben solltet. Ein bisschen "Luft" zwischen Foto und Klebeband bzw. - punkten sollte schon bleiben, dann kann man das Foto später leichter einstecken. Und oben natürlich NICHT kleben, da wird ja später das Foto eingesteckt ;)

Hier die Variante mit dem Klebeband:

Und hier die Variante mit den Klebepunkten (insgesamt 7 pro Seite):

Nach diesem Prinzip fertigt ihr so viele Seiten wie euer Mini haben soll.

Im nächsten Bild seht ihr, wie das Foto einfach von oben in den Rahmen geschoben wird. Schwupps - drin!

Dann könnt ihr euer Mini auch schon dekorieren. Wenn ihr das Mini verschenken wollt, dekoriert ihr am besten nur die linke Seite und lasst den Rahmen rechts frei. Wenn ihr es behaltet, könnt ihr euch natürlich auch am Rahmen "austoben".

Oder ihr gebt der/dem Beschenkten noch ein kleines Tütchen mit Embellishments mit, so dass sie/er die Rahmen des Minis noch ein wenig selbst dekorieren kann, nachdem die Fotos eingesteckt wurden.

Hier ein kleiner Einblick in meinen Dekorationsprozess. Für diese Seite habe ich zum Beispiel erst ein wenig mit Heidi Swapp Color Shine in Gold gekleckst, und nach dem Trocknen einen Tag mit zwei verschiedenen Garnen verziert und zusammen mit einem tropischen Blatt und dem goldfarbenen "Beach"-Schriftzug (alles aus der My Mind's Eye "Palm Beach" Serie) aufgeklebt.

Und für diese Seite habe ich rund um das "Summer Summer Summer"-Kärtchen aus diesem Crate Paper Papier mit Bakers Twine gestickt, dabei einen Knopf festgestickt, und ein Chipboard Flamingo ist ebenfalls noch auf die Seite gewandert.

Zum Schluss locht ihr eure Seiten oben im Eck (möglichst gaaaaaaaaanz im Eck, so dass man die Fotos noch einschieben kann), und fügt die einzelnen Seiten mit einem Buchring zu eurem Mini zusammen. Fertig!

Und hier noch ein Einblick in mein Mini:

Ich hoffe, dass ich euch ein wenig inspirieren konnte, und wünsche euch viel Spaß beim Nachscrappen!

Eure Christina

 

Kommentare

Manuela A., 12.04.2017 08:34

Wow, so schnell kann man ein Mini machen. Herzlichen Dank für die Anleitung. Ich habe meistens Fotos aber keinen Plan wie man ein Mini macht... Deine Erklärung ist toll, jetzt kann ich mich doch mal ranwagen... LG Manuela

Kommentar eingeben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.