Mixed-Media Canvas

11.06.2014 20:27 | Mixed Media Werkstatt

Hallo und herzlich Willkommen in der Mixed-Media Werkstatt!

Heute zeige ich, Moni, euch einen Mixed-Media- Canvas, den ich mit Heidi Swapps Schablonen und ihren Color Shine Sprays gestaltet habe.

Wenn ihr Fragen habe, stellt sie mir einfach in den Kommentaren. 

Viel Spaß beim Nachwerkeln! 

Was ihr braucht: 

- Hintergrund/Canvas (Keilrahmen oder wie hier, mit Leinwand bespannte Malpappe) 

- Verschiedene Color-Shine- Farbsprays von Heidi Swapp- Amethyst, weiß, seafoam, blush

- Weitere Sprays von Studio Calico- schwarz,opaque-weiß

- Perfect Pearls- Spray von Ranger

- Schablonen Set von Heidi Swapp

- Gel Medium

- Gesso

- Spachtelset von Teresa Collins

- Verschiedene Blumenelemente

- Schnurr & Zwirn

- Klebstoff oder Heissklebepistole

- Glitter Dots von KI Memories

- Alpha Set

- Küchenkrepp

- Aquarellstift in Schwarz

- kleiner Hintergrund-Stempel

- schwarze, wasserunlösliche Stempelfarbe

- optional: Glasdots

- Spitzenblumenband von Prima Marketing

- Rüscheband von Maya Road

- Federn

- Schere. 

Und los geht's!

 

  

Schritt 1: 

Ihr bereitet alles vor, auf einem robusten Untergrund, der Farbe abbekommen darf. (und wird^^) 

Schritt 2: 

Hintergrundgestaltung: Ihr spachtelt das Gelmedium mit einem Spachtel durch die Schablone, an mehreren Stellen, um Textur zu erzeugen. 

Schritt 3: 

Trockenföhnen des Hintergrunds- dann habt ihr eine erhabene Struktur, die einen Resist-Effekt ermöglichen wird. 

Schritt 4: 

Dann sprüht ihr eure Sprays auf. An den zuvor schablonierten Stellen perlt die Farbe ab, 

Schritt 5: 

Mit etwas Küchenkrepp (o.ä.) wischt ihr die Farbe wieder ab, verwischt die Sprays und sprüht dann wieder nach. Das Ganze kann man so lange wiederholen, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist;) 

  

Schritt 6:

Nun klebt ihr die Vogelschablone auf den Hintergrund. Das Malerkrepp ist wichtig, zum einen damit die Schablone nicht verrutscht, zum anderen damit es keine "Randstellen" gibt, Das Gesso trägt man nun mit einem Spachtel vorsichtig auf. 

Schritt 7: 

Dann Schablone abziehen und Bild trockenföhnen. Je nach dem wie dünnflüssig euer Gesso ist, bekommt ihr weichere oder schärfer konturierte Kanten. 

Schritt 8: 

Das Bild könnt ihr nun mit der Mask abdecken und dann nochmals "drüber" sprühen. Das Gesso hat allerdings auch schon an sich einen leichten Resisteffekt, wenn ihr darauf sprüht. 

Schritt 9: 

Die Mask nach dem Sprühen wieder entfernen, mit einem Hintergrundstempel Muster aufstempeln. Dabei keinen Acrylklotz verwenden, sondern einfach händisch aufstempeln.

Schritt 10: 

Mit den Schablonen & der Mask und den Sprays weitere Strukturen aufsprühen. Dazu die ganze Farbpalette nutzen, besonders auch Weiß. 

Schritt 11: 

Die Elemente auf der Seite platzieren. Dabei habe ich einen optischen Schwerpunkt, und zwei "Gegengewichte" erzeugt, die zusammen ein optisches Dreieck bilden sollen. Alles mit Flüssigklebstoff oder einer Heißklebepistole festkleben. 

Schritt 12: 

Mit den Sprays großzügig über die Elemente sprühen. Mit Lila, einem kleinen bisschen Schwarz, mit Rosa, Grün, Weiß und Pearl Mist- nur Mut :)  

Schritt 13: 

Mit dem schwarzen Auqarellstift kann man etwas mehr Tiefe erzeugen, wenn man unter dem Motiv vorsichtig eine Linie zieht und diese dann verwischt. Ihr könnt auch noch Glas- und Glitzerdots aufkleben.  

Schritt 14: 

Zum Abschluss dann noch Sprenkel mit den Sprayenden verteilen, vor allem in Schwarz und Weiß. Dann noch die Buchstaben aufkleben und ihr seit fertig! 

 

 

Kommentare

Mid-Knight, 20.06.2014 12:55

Und die Blumen sind gekauft? Oder selbst gemacht?

Kommentar eingeben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.