Project Life im Travelers Notebook

08.04.2017 12:00 | Project Life Werkstatt

 

Hallo Ihr Lieben,

 

Heute möchte ich (Julia) euch zeigen, wie ich dieses Jahr mein Project Life gestalte. Und zwar ohne große Alben und ohne Klarsichthüllen - sondern einfach und schlicht in einem Travelers Notebook (TN).

Einige von euch werden nun wohl denken - was?! - das soll Project Life sein. Klar! Es ist unsere Familiengeschichte - die ich nur dieses Jahr in einem anderen Format festhalte.

 

Also, wie schaut das nun aus und was ist das Konzept dahinter. Ich mache für jeden Monat extra ein Notebook im Format eines Travelers Notebook. Für den ersten Monat hatte ich mir ein fertiges TN von Websters Pages gekauft. Damit ich mir erst mal ein Bild von so einem kleinen Büchlein machen konnte.

So sah das im Dezember aus:

 

 

Für den Januar habe ich mir dann schon mein eigenes TN gebunden. Dafür habe ich einfaches Kopierpapier für innen und ein Transparentpapier für außen verwendet.  Das Februar TN habe ich mit gemustertem Papier und Kopierpapier gebunden.

Als Bindung habe ich nun verschiedene Methoden ausprobiert. Am einfachsten ist es, das kleine Büchlein zusammen zu tackern. Das geht super schnell. Man kann es aber auch mit Nadel und Faden zusammen nähen.

 

 

 

Das hier ist nun mein März Notebook. In diesen Monat habe ich außer weißem Papier auch gemustertes Scrapbooking Papier und Acetatfolien mit eingebunden. Funktioniert hervorragend!

 

 

 

Diejeniegen unter euch, die wahrscheinlich genau soviel Project Life Karten wie ich haben, werden nun denken - was mache ich denn dann mit dem ganzen Kram. Kann ich das noch verwenden? Keine Panik. Ich zeige euch jetzt ein paar Seiten aus meinem TN, auf denen ich genau diese Project Life Karten verwendet habe. Die geallen mir nämlich immer noch und ich möchte diese auch gerne benutzen.

Bei diesem Beispiel habe ich die Project Life Karte mit Washi Tape auf die Acetatfolie geklebt, die ich schon direkt mit in das Notebook eingebunden habe. Dadurch, dass die Folie durchsichtig ist, braucht man diese nur umblättern und kann dann direkt das Journaling lesen.

 

 

 

Hier habe ich die Project Life Karte als dekoratives Element verwendet. Man kann diese auch aufklappen und dahinter eine kleine versteckte Nachricht finden.

 

 

 

 

 

Mir gefällt dieses Projekt dieses Jahr sehr gut. Ich mag das neue, kleine Format - es bietet reichlich Abwechslung. Und man verwendet erstaunlich viel seines heiß geliebten Materials. Und es ist viel unkomplizierter als es den Anschein macht. Ich finde es sogar einfacher als meine üblichen Formate von 12x12 und 9x12 inch Alben.

 

Also traut euch - ran an dieses Format. Egal ob als Minialbum oder für Project Life. Es gibt euch reichlich Möglichkeit kreativ zu sein.

 

Viel Spaß

Eure Julia

 

 

 

Kommentar eingeben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.