Sonjas Dezember Tagebuch 2018 - Tag 9 bis 14

17.12.2018 08:00

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich, Sonja, euch wieder die nächsten Seiten meines Dezember Tagebuches. Diese Woche war ziemlich ereignislos, was nichts schlimmes ist. Aber da ich viel gearbeitet habe, und wir morgens das Haus verlassen, wenn es dunkel ist und abends nach Hause kommen, wenn es schon wieder dunkel ist, sind wir kaum unterwegs gewesen oder haben auch nichts unternommen. Der normale Alltag eben. Und dann wird halt auch nicht so oft fotografiert.

Aber der Anreiz des Dezember Tagebuches ist es ja auch, jeden Tag zu dokumentieren und diese Woche war nur selten weihnachtlich. Aber einfach herrlich normal und das alles in Familie. Das ist dann doch immer wieder am schönsten. Zumindest ist das mein Ruhepol.

Die Seiten in dieser Woche habe ich eher schlicht gehalten, da abends auch nicht immer soviel Zeit war, wie ich es gern hätte und ich mag es, schon abends die Geschichte des Tages festzuhalten.

Der Sonntagabend steht bei uns immer ganz im Sinne des "Kinoabends". Da sitzen wir zusammen nach dem Abendessen auf dem Sofa und schauen noch zusammen etwas an, bis Mats dann auch ins Bettchen muss.

Vom 10. Dezember kann ich euch leider (noch) kein Foto zeigen. Das Highlight des Tages kam mit der Post und ist noch ein kleines Geheimnis. Lustig ist, das ich den Rohling meines Albums bereits im Vorfeld erstellt habe und genau an diesem Tag unbewusst eine Klappseite eingebaut hatte. Als hätte ich es bereits im Vorfeld geahnt, dass ich an diesem Tag euch das Foto nicht zeigen kann.

Das Cutfile habe ich mit der Silhouette ausgeschnitten und schnell selbst erstellt und mit Papierresten aus dem Kit hinterlegt.

Für den Tag 11 meines Dezember Tagebuches habe ich ein Stück Stoffband auf dem Vellum verwendet. Da ich mich noch immer nicht so recht an meine Nähmaschine getraue, habe ich den Stoff mit einem kleinen Tacker befestigt. Genäht würde sicherlich besser und schöner ausschauen, aber ich mag die Seite trotzdem sehr. Eigentlich meine Lieblingsseite dieser Woche.

Damit man auf der Rückseite die Tackernadeln nicht sieht, habe ich aus einem Reststück Papier aus meinem Fundus einen Streifen aufgeklebt. Die rechte Seite des Tages greift den Papierstreifen wieder auf, dazu zwei Bilder und die Kalenderzahl, fertig.

Die Tage 13 und 14 teilen sich eine Doppelseite und ich finde es dann imer schön, wenn die Doppelseiten sich farblich ähneln bzw. immer wieder ein Motiv aufgegriffen wird. Auch wenn Schwarz und Gelb keine typischen weihnachtlichen Farben sind, finde ich die Doppelseite trotzallem einfach schön. Und ich habe sogar die Zitronen aus einem der Papiere aus dem Kit mit ausgeschnitten.

So, das soll es auch schon wieder von mir gewesen sein. Ich wünsche euch noch einen schönen Montag und natürlich auch noch eine schöne Woche, für viele von euch vielleicht auch die letzte Arbeitswoche in diesem Jahr.

Wir lesen uns dann nächsten Montag wieder und schaut doch auch am Mittwoch wieder vorbei, wenn Birgit uns ihre neuen Seiten ihres Dezember Tagebuches zeigt. Ich freue mich da jetzt schon drauf. Bis bald, Eure Sonja


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.